Therapieformen

Klassische Massage

Die klassische Massage wird auch «schwedische Massage» genannt. Unter anderem wird sie zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparats eingesetzt. Durch die Berührungen wird die verkrampfte Muskulatur gedehnt und entspannt. So werden Beschwerden, die durch Verspannungen entstehen, gelöst. Diese Massage beeinflusst ausserdem den Herzschlag, den Blutdruck, die Atmung sowie die Verdauung und unterstützt so die Entspannung und das Wohlbefinden.

Empfohlen bei:
– Erkrankungen des Bewegungsapparates
– Nacken und Rückenschmerzen
– Verspannungen und Verhärtungen
– Für das allgemeine Wohlbefinden

Sportmassage

Die Sportmassage ergänzt die klassischen Massage. Die Sport Massage wird kräftiger durchgeführt, so dass der Körper auf eine bevorstehende körperliche Beanspruchung vorbereitet und durchblutet wird. Auch während des Sportes entstandene Krämpfe werden mit Dehnungsgriffen behandelt. Nach dem Sport wird die Massage regenerativ und lockernd eingesetzt.

Die Sportmassage bewirkt:
– Schnelleren Regenration
– Verbesserung des Trainingsstand und Erhöhung der Leistungsfähigkeit
– Verringerung des Verletzungsrisikos (Muskelzerrungen, -risse usw.)
– Beschleunigung der Heilung von Spotverletzungen
– Stärkung des Immunsystems und Verringerung des Infektrisikos

Manuelle Lymphdrainage

Die manuellen Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, mit der Lymphstauungen im Gewebe beseitigt werden können. Durch ihre Drainagewirkung unterstützt sie das Lymphsystem, kräftigt das Immunsystem und wirkt ausserdem durch ihre feinen Bewegungen entstauend, wohltuend und entspannend.

Diese Technik hilft bei:
– Lymphödeme
– Ödeme bei rheumatischen Erkrankungen
– Schwellungen nach Verletzungen
– Atemwegserkrankungen mit starker Verschleimung
– Nervenschmerzen
– Bestimmte Formen der Migräne

Fussreflexzonenmassage

Die Fussreflexzonen sind die Schalter unserer Organe. Durch die gezielte Massage wird eine verstärkte Durchblutung der Organe und Körperregionen erreicht.

Diese Technik wird eingesetzt bei:
– Vielen stressbedingten Krankheiten z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Verspannungen, Nervosität, Unruhe
– Rheumatischen Erkrankungen z.B. Arthritis, Gelenkschmerzen
– Erkältungen
– Verdauungsstörungen
– Zur Stärkung des Immunsystems z.B. bei häufigen Erkältungen, Heuschnupfen, Blasenentzündungen
– Zur Verbesserung der Blutzirkulation z.B. bei Kreislaufproblemen
– Zur Körperreinigung von Giften und Unreinheiten (Lymphknoten, Nieren, Dickdarm und Haut)
– Vegetative Störungen
– Hormonelle Beschwerden
– Menstruationsbeschwerden
– Asthma
– Zur Entgiftung während Fastenkuren
– Hypertonie
– Bei körperlicher und geistiger Erschöpfung
– Zur Gesundheitsvorsorge

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage auch unter Subcutane Reflex Therapie (SRT) bekannt, beruht auf der Theorie, dass Erkrankungen der inneren Organe und Organsysteme im zugehörigen Segment erhöhte Spannungen im Bindegewebe bewirken. Die Behandlung wird mit verschiedenen Grifftechniken (Haut-, Unterhaut- und Faszientechnik) durchgeführt. Die lokale Reaktion besteht aus einer Mehrdurchblutung des Gewebes, was Verspannungen innerhalb des Gewebes löst, die zu (Rücken-)Schmerzen führen, und innere Erkrankungen können behoben werden.

Diese Technik wird eingesetzt bei:
– Verspannungen
– Rheumatische Erkrankungen
– Verklebungen im Gewebe
– Narben
– Sensibilitätsstörungen

Hot Stone Massage

Die Hot Stone Massage ist über 2000 Jahre alt. Sie kommt aus Hawaii und China. Die Massage mit warmen Steinen (Lavasteine), ist eine faszinierende Verbindung zwischen Massage, Aromatherapie und Energiearbeit auf den Meridianen. Dies führt zu einer tiefgehenden Endspannung.

Anwendung:
– Bei Durchblutungsstörungen (kalte Füsse und Hände) fördert die Massage den Stoffwechselabtransport von Abbaustoffen des Körpers
– Stärkung des Lymphflusses (Verbesserung des Immunsystems)
– Lösen von Muskelverspannungen
– Diversen Frauenleiden
– Stressabbau
– Schlaflosigkeit
– Verdauungsprobleme (Obstipation)

Honigmassage

Die Honigmassae zieht alte Schlackstoffe und Gifte, die der Körper im Laufe der Jahre eingelagert hat, tief aus dem Körpergewebe heraus. Über die Haut werden abgestorbene Zellen und Salze ausgeschieden und die angeregte Blutzirkulation wirkt regenerierend.

Diese Technik wird eingesetzt bei:
– Verspannungen
– Kopfschmerzen und Migräne
– Bandscheibenproblemen
– Übersäuerung des Bindegewebes
– Cellulite
– Schlafstörungen
– Immunschwäche
– Leberleiden
– Lungenleiden
– Verdauungsbeschwerden
– Zur Entspannung und Beruhigung

Indische Kopfmassage

Die indische Kopfmassage umfasst verschiedene Techniken zur Lockerung von verspannten Muskelpartien. Die Massage regt die Durchblutung der Kopfhaut an und transportiert Giftstoffe aus dem Körper ab. Der gesamte Körper und speziell die Kopf- Schulterpartie werden besser mit Sauerstoff und notwendigen Nährstoffen versorgt und schon aus diesem Grund stellt sich ein allgemeines Wohlbefinden ein.

Die indische Kopfmassge bewirkt:
– Erhöhung des Energieniveaus
– Beseitigung von Stress
– Beseitigung von Steifheit im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich
– Linderung von Schmerzen im Kopf- und Schulterbereich
– Positive Auswirkung auf Spannungskopfschmerz
– Haar wird gekräftigt
– Kopfhautstruktur wird verbessert
– Verbesserte Blutzirkulation im Kopf-, Schulter- und Rückenbereich
– Verbesserter Lymphfluss
– Abbau diverser Ängste und Depressionen
– Steigerung der Konzentration, der Kreativität und des Denkvermögens
– Stärkung des Immunsystems
– Allgemeines, positives Wohlbefinden

Hirudotherapie (Blutegeltherapie)

Unter Blutegeltherapie versteht man das gezielte Ansetzen von Blutegeln zur Heilung oder Linderung von Krankheiten. Die Beseitigung von lokalen Fülle-, Stauungs- und Schmerzzuständen aufgrund eines Blut – und Lymphödems steht im Vordergrund. Das Festsaugen des Blutegels spürt der Patient fast nichts, das Festbeissen erzeugt allenfalls einen leichten ziehenden Schmerz. Die Blutmahlzeit des Egels dauert zwischen 1 bis 3 Stunden.

Diese Therapie wird eingesetzt bei:
– Schmerzhaften Gelenkarthrosen, wie Knie- und Schultergelenksarthrosen, Sprunggelenksarthrosen
– Rheumatische Erkrankungen
– Tendovaginitis z.B. „Tennisellenbogen“
– Venöse Erkrankungen wie chronische Krampfaderbeschwerden, Besenreiser-Varikosis
– Herpes Zoster (Gürtelrose)
– Akute und chronische Mittelohrentzündung
– Hörsturz

– Migräne
– Bei vielen anderen Beschwerden

Schwingkissentherapie nach Beeler

Bei der Schwingkissenmassage (Wirbelsäulen – Basis- Ausgleich) geht es darum, die Wirbelsäule zu entlasten und die dazugehörigen Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke durch eine spezielle Schwingtechnik passiv zu mobilisieren.

Die Schwingkissen-Therapie kann hilfreich sein bei:
– Kopfschmerzen
– Schulter-Nacken-Syndrom
– Kreuzschmerzen
– Hüftgelenkbeschwerden
– Tennisellenbogen
– Beckenschiefstand
– Fehlbelastung der Beingelenke
– Knieschmerzen
– Förderung des Wohlbefindens und vieles mehr

Kinesio – Tape

Kinesio Tape ist eine Therapie mit breitem Anwendungsspektrum. Das elastische Kinesio – Tape wird durch eine gezielte Technik direkt auf die Haut aufgeklebt und entlastet Sehnen, verbessert Muskelfunktionen, löst Verspannungen und reduziert Schmerzen.

Das Kinesio – Tape kann hilfreich sein bei:
– Zur Entlastung von Knie-, Sprung-, und Schultergelenke
– Verspannten Rücken und Nacken (auch für Schwangere geeignet)
– Tennis- und Golfarme
– Sehnenscheidenentzündungen
– Stumpfen Verletzungen

Schwangerschaftsmassagen

Entspannung für Mutter und Kind. Eine Massage während der Schwangerschaft, wirkt nicht nur wohltuend, sondern lindert auch die üblichen Beschwerden während der Schwangerschaft. (wie: schwere Beine, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen usw )

Cellulite Massage mit Bodywrap

Die Cellulite Massage mit Body Wrap ist eine Form der Cellulite-Behandlung, welche hilft Cellulite effektiv zu reduzieren. Durch verschiedene Massagegriffe wird die Durchblutung angeregt, der Stoffwechsel kommt in Schwung und die Stoffwechselschlacken werden leichter abtransportiert.